Eine Kurze Geschichte

Willkommen in unserem Dom. Diese Kathedrale ist ein gutes Exemplar der Arbeit des berühmten Architekten Augustus Welby Pugin.

1809: Ein Dom wird gebaut. Enniscorthy wird der Bischofssitz der Diözese Ferns.

1838: Auf einer Besprechung mit Bischof James Keating (1783-1849) wird entschieden, die Kirche zu reparieren und gleichzeitig zu erweitern.

1839: Der bekannte Architekt Pugin entwarf die Pläne für diese Arbeiten und auch für einen neuen Dom.

1843: Der Grundstein für diesen neuen Dom wird von Bischof Keating gelegt.

1846: Chor und Querschiff waren fertiggestellt und Bischof Keating konnte die erste Messe in dem neuen Teil des Domes halten.

1849: Nachdem das neue Kirchenschiff fertiggestellt ist, wird das alte Gebäude (das sich innerhalb des neuen Doms befindet) abgerissen. Bischof Keating stirbt im gleichen Jahr.

1850: Bischof Myles Murphy ist der erste Bischof von Ferns, der in dem neuen Dom geweiht wird. Im gleichen Jahr wird der Turm nach Pugins Plan gebaut.

1857: Unter Bischof Thomas Furlong wird die Arbeit fortgesetzt. Das Innere wird von J.J. McCarthy fertiggestellt. Die Firma Pearse und Sharp (eine Firma aus Dublin), baut den Hochaltar. (Es ist vielleicht interessant zu wissen, daß dieser Pearse der Vater des großen irischen Helden, Patrick Pearse, war, der im Jahre 1916 für Irlands Freiheit kämpfte und starb). Chor und Altarraum waren nun komplett mit schöner Zwischenwand und Altaraufsatz. Das große Ostfenster war mit Buntglas eingelegt.

1860: Dom von Bischof Furlong gesegnet.

1871: Turmspitze gebaut. Leider mußten Turm und Spitze eingerissen werden, da sie zu schwer waren.

1873: Turm wieder errichtet, jedoch nicht so hoch wie früher. Schließlich wird das Spitzornament von Father Furlong auf den Turm gesetzt.

1885: Das nördliche Fenster mit Buntglas eingelegt. Es zeigt die unbefleckte Empfängnis, umgeben von den Schutzpatronen der Gemeinden und der Diözese. Die Fenster der nördlichen und südlichen Seitenschiffe werden mit Buntglas verschönert. Der Kreuzweg wird angebracht.

1894: Neue Orgel errichtet.

1897: Das Grundstück, auf dem der Dom errichtet wurde, wird als Geschenk des Earl of Portsmouth dem Bischof übergeben.

1915: Totenkapelle und Taufkapelle gebaut. Zwischen 1936 und 1945 muß das Dach wegen Holzfäule repariert werden. Bänke aus österreichischer Eiche werden eingebaut. Das große, wunderschöne Südfenster wird mit Buntglas ausgelegt. Dieses Fenster zeigt den verherrlichten Christus. Die Orgel wird versetzt, so daß man dieses Fenster besser sehen kann. Mit der Errichtung eines neuen Kreuzwegs wird der Innenausbau vollendet. Im Jahre 1945 waren alle Schulden (Außenstände) der Renovierung bezahlt. Im folgenden Jahr wird der renovierte Dom von Bischof James Staunton geweiht.

1970: Die Verzierungen werden weiß übermalt.

1994: St. Aidan wird im Originalstil Pugins unter Verwendung von authentischen Farben, Materialien und Techniken restauriert.Dank ihrer Architektur und Ausstattung ist die Kirche heute eine herausragende Vertreterin Neogotischer Kirchenarchitektur. Die Renovierung kostete 1 Million Irische Pfund.

Our Parish